Papayablatt – das Heilgeheimnis der Aborigines

Papayablätter werden traditionell bei Naturvölkern zur Unterstützung der Leber, Sanierung der Darmflora, bei Magen- und Verdauungsproblemen, gegen Wurmbefall, Infektionen, Malaria, Fieber, Bluthochdruck und Herzbeschwerden eingesetzt. Die ursprünglich in Südmexiko und Zentralamerika genutzte Pflanze kam erst nach der Eroberung durch die Spanier mit der Seefahrt nach Australien. Intuitiv erkannten die australischen Ureinwohner deren Wert vor allem bei Krebs.
Von Dr. phil. Doris Ehrenberger
Zum vollständigen Artikel hier klicken!

Bluthochdruck vermeiden

Bluthochdruck ist ein verbreitetes Problem, oft heimtückisch, da man meist nichts davon spürt. Für den Körper hat er auch Vorteile wie weniger Schmerzempfinden, Stress, sogar Ärger werden leichter ertragen. Doch die Nachteile überwiegen, wenn der Bluthochdruck länger andauert. Schlaganfall, Herzinfarkt, Nierenleiden können die Folgen sein. Damit es nicht soweit kommen muss, kann man schon bei den ersten Anzeichen mit Naturmitteln gegensteuern.
Von Dr. phil. Doris Ehrenberger
Zum vollständigen Artikel hier klicken!